Über mich...

Möchtest Du wissen wie alles angefangen hat?

Ich grüße Dich herzlich, ich heiße Edith.
Ich bin 1959 geboren in dem verträumten, mystischen Sternzeichen Fische.

Hellsehen wurde mir in die Wiege gelegt. Meine Vorfahren waren Schamanen, Hexen, Wahrsager. Kein Wunder, dass ich als Kind mit Engeln gespielt und kommuniziert habe. Schon im Kindergarten habe ich der Erzieherin gesagt, dass sie Zwillinge bekommt, obwohl sie zu dem Zeitpunkt nicht mal wusste, ob sie schwanger war.

So hat es mal angefangen..., oder wie war das noch gleich? Nein, die Geschichte stimmt gar nicht...

Natürlich gab es keine Schamanen, keine Hexen, keine Wahrsager in meiner Familie und der Rest ist auch die Art erfundener Märchen, die so oft auf solchen Seiten vorgetragen werden. Auch wenn es gar nicht stimmt. Aber es klingt schön, oder?

Doch wie war es wirklich?

Esoterik, Kartenlegen, Wahrsagen hat mich überhaupt nicht interessiert, bis ich etwa 30 Jahre alt geworden bin. Das hat sich dann schlagartig geändert, als ich damals zufällig mit einer Hellseherin Bekanntschaft gemacht habe. Nach den ersten paar Minuten war ich verblüfft. Wie sie mein Leben, meine Familie, meine Probleme beschrieben hat, war so, als hätte sie alles selber erlebt, oder als hätten wir uns gekannt. Das hat mich überzeugt. Das war der erste Schritt in meinem Leben, in die Welt der Esoterik und Spiritualität einzutreten.

Wie ich meine eigenen medialen Fähigkeiten entdeckt habe?

Ich habe oft fremde Menschen beobachtet und dabei das Gefühl gehabt, über ihr Leben, ihre Geheimnisse Bescheid zu wissen. Das war am Anfang nur ein Spiel. Aber alles war so real, dass es mich immer nachdenklicher gemacht hat. Stimmt das wirklich, was ich wahrnehme, oder ist nur meine Fantasie mit mir durch gegangen?

Ich wollte mich testen und es ausprobieren. Als ich jemanden das erste mal mit meiner Wahrnehmung konfrontiert habe, war er total überrascht und verdutzt. Und ich? Ich natürlich erst recht.

Also funktionierte alles doch? Nach dieser erstaunlichen Erkenntnis habe ich dann Jahre langer Arbeit gebraucht, um meine Fähigkeiten weiter zu vertiefen und eine Methodik zu entwickeln, mit der ich meinen Klienten behilflich sein kann.

Wie ist Hellsehen aber überhaupt möglich?

Gedanken sind Kräfte! Auf solche Weise entstandene Felder, die sich auch nicht so ohne weiteres wieder auflösen, wird alles in einem Energiefeld, im sogenannten morphogenetischen Feld gespeichert. Über dieses Feld sind wir mit Allen und mit Allem verbunden.

Erstmals wurde das morphogenetische Feld durch den Entwicklungsbiologen  Rupert Sheldrake Professor bekannt. Man bezeichnet das morphogenetische Feld auch das Bewusstseinsfeld oder auch das Urwissen des Universums. Unabhängig von Zeit und Raum ist darin alles gespeichert, was jemals gesagt, gedacht oder getan wurde.

Jeder Mensch ist über seine Intuition, das Bauchgefühl, unbewusst mit dem morphogenetischem Feld verbunden. So fühlt man z.B., ob man einem Menschen vertrauen kann und/oder welches Geschäft man abschließt oder besser nicht. Wer gut auf sein Bauchgefühl hört, tut sich leichter im Leben.

Wenn dich dieses Thema weiter interessiert, kannst du bald auch in meinem Blog davon lesen.

Eure Edith-Nirijana